EIG - Eco Intelligent Growth

Eco Intelligent Growth
Amposta 14-18, Bajos 2
08174 Sant Cugat del Vallés, Barcelona

T. (+34) 934 199 080

info@ecointelligentgrowth.net Impressum
Política de Cookies

Dienstleistungen

Basierend auf den Cradle-to-Cradle®-Grundsätzen unterstützt EIG Unternehmen und Organisationen während ihrer Transformations- und Übergangsphase auf dem Weg zu einer Kreislaufwirtschaft.

Wir helfen bei der Entwicklung von Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen auf der Basis von wissenschaftlich bereichsübergreifendem, kontextualisiertem und referenziertem Wissen:

Übergang zur Kreislaufwirtschaft

Vorschlag und Entwicklung individuell ausgearbeiteter Strategien für jedes Unternehmen oder jede Organisation. Auf der Grundlage der Ziele und Absichten des Kunden entwickeln wir auf methodische Weise eine Roadmap sowie die für eine Implementierung erforderlichen Tools und bieten zudem die für eine Umsetzung der vorgeschlagenen Strategien und Erreichung der Ziele erforderliche Beratungsleistung.

Cradle to Cradle CertifiedTM

Umsetzung der Entwurfsvorgaben und Management des Produktzertifizierungsprozesses. EIG ist ein von dem C2CPII (Cradle to Cradle Products Innovation Institute) akkreditiertes Unternehmen für die Produktbewertung im Rahmen des Cradle-to-Cradle-Certified-TM-Programms.

Optimierung von Produkten und Prozessen anhand von Kriterien, die von dem Programm vorgegeben werden

Entwicklung neuer Produkte bzw. Anwendungen in Zusammenarbeit mit den Unternehmen.


Gesunde Bauweise

Lean2Cradle®: Spezielle Methodik für die Planung, den Bau und die Demontage von Gebäuden. Optimierung von Timings sowie von gesunden und wiederverwertbaren Baustoffen durch Interierung von Lean Construction und Cradle to Cradle®.

Material-Ausweis: Entwicklung von Datenbanken über die verwendeten Baustoffe für  die korrekte Entsorgung am Ende des Einsatzzyklus.

Green Supply Scan®: Eigene Methodik zur Bewertung und Schulung von Installateuren und Lieferanten für die Erschaffung einer ökologischen Wertschöpfungskette und das korrekte Management der Nährstoffe.

Material-Intelligenz: Bewertung der Kompatibilität und Auswahl der geeigneten Materialien gemäß der Kriterien der Kreislaufwirtschaft und den Cradle-to-Cradle®-Prinzipien.

Internationale Zertifizierungsprogramme: Beratung – vorzugsweise – ab der Vorentwurfsphase, bis zur Inbetriebnahme, für die Einbeziehung der Kriterien der Kreislaufwirtschaft und der Umsetzung der wesentlichen internationalen Zertifizierungsprotokolle (LEED, BREEAM, CASBEE, GREEN STAR, DGNB,…).

Management der LEED- und BREEAM-Programme.

Leistungsbeschreibungen: Best-Practice-Richtlinien.


Industrielle Symbiose für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft

Beratung des Managements und der Industrie in Bezug auf eine maximale Nutzung der verfügbaren Ressourcen.

Erkennung von neuen Geschäftsmodellen. Disruptive Lösungen.

Training und Dynamisierung


Strategien zur Bekämpfung des Klimawandels

(Re-)Design von Prozessen und Produkten.

Networking und Kommunikation in Bezug auf die Kreislaufwirtschaft

Konferenzen und Seminare

Sektorbezogene Studien


Cradle to Cradle CertifiedTM

Was ist Cradle to Cradle ®?

Cradle to Cradle ist ein zunächst von dem schweizer Analysten Walter Stahel vorskizziertes Konzept (Performance Economy), das später von dem amerikanischen Architekten William McDonough von dem deutschen Chemiker Michael Braungart in einem von ihnen verfassten Buch ausgearbeitet wurde"Cradle to Cradle: Remaking the way we make things"(North Point Press, 2002).

Es handelt sich um eine revolutionäre Annäherung an das menschliche industrielle System, basierend auf der Überzeugung, dass das Design der Schlüssel zur Schaffung einer sich selbst regenerierenden Wirtschafts- und Industrietätigkeit ist, die von den natürlichen Systemen inspiriert wird und Vorteile auf sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Ebene bringt.

Die Prinzipien lauten:

  • Abfall = Nährstoff (Eliminierung der Kategorie Abfall)
  • Nutzung der Sonnenenergie in all ihren Formen (saubere und erneuerbare Energien)
  • Die Vielfalt zelebrieren (kulturell, biologisch, usw.)

Cradle to Cradle® versteht unter Produkten bzw. Materialien die Nährstoffe für den biologischen oder technischen Kreislauf; hierzu müssen sie so ausgelegt sein, dass ihre Wiedereingliederung in den entsprechenden Zyklus sicher und einfach sowie unter Beibehaltung oder Verbesserung der Materialqualität (Upcycling) möglich ist.

 

 

Cradle to Cradle Certified™ Product Standard

Der Cradle to Cradle Certified™ Product Standard leitet Designer und Hersteller durch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Einklang mit fünf Qualitätskategorien (material health, material reutilization, renewable energy and carbon management, water stewardship, and social fairness). Es handelt sich um einen Multi-Attribut-Standard, der von dem Cradle to Cradle Products Innovation Institute (C2CPII), einer unabhängigen Non-Profit-Organisation, geleitet wird.

Die Bewertung von Produkten wird von Beratern durchgeführt, die nach C2CPII akkreditiert sind und anschließend durch das Institut überprüft, welches die eigentliche Zertifizierung für das entsprechende Level erteilt. EIG ist innerhalb Spaniens das akkreditierte Unternehmen für die Durchführung dieser Bewertungen.

Cradle to Cradle Certified ™ ist das Entwicklungs- und Verifikations-Tool der Kreislaufwirtschaft unter Berücksichtigung einer sicheren, werterhaltenden und der Allgemeinheit dienlichen Rückführung von Materialien.

Der Prozess, Schritt für Schritt:

Weiterführende Informationen über das Programm unter folgendem Link:

http://www.c2ccertified.org/get-certified/product-certification

Lean2Cradle

Was ist Lean2Cradle®?

Es ist die von EIG entwickelte Methodik für Grupo Construcía. Sie basiert auf der Einbeziehung der Prinzipien der Kreislaufwirtschaft und von Cradle to Cradle® in die LEAN-Construction-Methodik

Die Intensität des Ausführungsplanungsprozesses erstreckt sich auf die vorherige Phase: dem Entwurf des Gebäudedemontage.

Die umfassende Planung, welche die LEAN-Methodik erfordert, in der das gesamte Projektteam eingebunden wird, berücksichtigt unter L2C zudem auch den umgekehrten Prozess: die Demontage und Verwertung von Materialien am Ende des Lebenszyklus der Räumlichkeiten.

Somit wird die Effizienz der LEAN-Methodik um die Wirksamkeit von Cradle to Cradle®ergänzt. Qualität und Schnelligkeit bei der Ausführung, verbunden mit gesunden, anpassungsfähigen und wiederverwertbaren Räumen.

Deshalb bezeichnen wir es als Gebäude ohne Abfallprodukte: weder am Anfang, noch am Ende des Verwertungszyklus der renovierten Räumlichkeiten entstehen Abfallprodukte.

Diese Vorteilen werden darüber hinaus um die Materialauswahl im Einklang mit den Prinzipien des Cradle-to-Cradle-Certified-TM-Products-Programms ergänzt, die von zugelassenen Lieferanten eingebaut werden, welche die Qualität der Luft in den Innenräumen bei der Umsetzung und späteren Nutzung der Räumlichkeiten gewährleisten.